MICHAEL HERM

Michael Herm lernte das Akkordeon mit 11 Jahren kennen, und die Faszination dieses Instruments mit seinen einzigartigen klanglich-gestalterischen Möglichkeiten ließ ihn seitdem nicht mehr los. Inzwischen fühlt er sich (fast) allen musikalischen Stilrichtungen gleichermaßen verbunden und schrieb daher im Laufe der Jahre hunderte Arrangements von Bach bis Beatles, sowohl für Akkordeon solo als auch für Ensembles in unterschiedlichen Besetzungen. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf eingängigen Melodien, abwechslungsreichen Harmonien und möglichst selbstständig geführten Stimmen, also „einfach“ gut komponierter Musik gleich welchen Genres. Im Ensemble „Nueva Pasión“ übernimmt er den Akkordeon- bzw. Bandoneon-Part und folgt damit einem meiner großen Vorbilder, Astor Piazzolla, in möglichst authentischem Spiel nach. Dies ist für ihn Freude und Herausforderung gleichermaßen.

website und design by